Tipps für eine erfolgreiche Karriere

Die wichtigsten Tipps für eine erfolgreiche Karriere 

Karriere hat eigentlich nicht viel mit Glück zu tun. Es ist also keineswegs so, dass derjenige Karriere macht, der zur richtigen Zeit gerade am richtigen Ort ist.

Richtig ist außerdem auch nicht, dass derjenige, der über viele Jahre hinweg immer gute Arbeit leistet, dabei aber still und leise im Hintergrund bleibt, irgendwann einmal für eine Beförderung vorgeschlagen wird. Es ist vielmehr so, dass jeder, der Karriere machen möchte, selbst und aktiv seinen Teil dazu beitragen muss. 

Um die Karriereleiter kontinuierlich nach oben klettern zu können und künftig erfolgreich zu sein, müssen also jetzt die Weichen richtig gestellt werden. Dabei folgt eine erfolgreiche Karriere einigen eigentlich recht einfachen Regeln. 

Hier die wichtigsten Tipps dazu:

Mut

Viele Karrieren scheitern nicht an den Vorgesetzten, dem jeweiligen Unternehmen oder den Möglichkeiten. Es ist vielmehr so, dass vielen schlichtweg der Mut fehlt, den nächsten Schritt zu wagen und sie sich nicht zutrauen, eine höhere Position zu übernehmen. 

Wer seinem Vorgesetzten jedoch genauer über die Schulter schaut, wird feststellen, dass er auch nur ein Mensch ist und dabei keineswegs übermenschliche Fähigkeiten besitzt. Sicherlich muss ein Vorgesetzter mehr Verantwortung übernehmen als ein einfacher Angestellter, aber auch eine Führungskraft hat sich ihr Wissen und ihre Erfahrung über die Jahre angeeignet. Hinzu kommt, dass nahezu jeder Mensch Erfahrung als Führungskraft mitbringt. 

Diese mag zwar aus der Erziehung der Kinder, der Organisation der Urlaubsreise oder Aufgaben im Verein resultieren. Letztlich steckt hier aber das gleiche Prinzip dahinter wie auf beruflicher Ebene. 

Strukturen

Jedes Unternehmen basiert auf anderen Strukturen und in jedem Unternehmen werden andere Anforderungen an Führungskräfte gestellt. 

Während in einem Unternehmen beispielsweise vor allem Mitarbeiter mit Auslandserfahrung gesucht sind, werden in einem anderen Unternehmen in erster Linie kreative Mitarbeiter gefördert und in wieder einem anderen Unternehmen werden die Führungspositionen hauptsächlich von Computerexperten bekleidet. 

Um selbst Karriere zu machen, ist also wichtig, herauszufinden, welche Kenntnisse und Fertigkeiten besonders gefragt sind und sich diese durch entsprechende Fortbildungen und Lehrgänge anzueignen.  

Wissen

Für eine erfolgreiche Karriere ist Wissen unabdingbar. Alle Kenntnisse und Fertigkeiten, die zum Vorteil für das Unternehmen eingesetzt werden können, bringen Pluspunkte auf dem Weg zur nächsten Beförderung. 

Dabei ist es durchaus möglich, sich neues Wissen auch neben dem Berufsalltag anzueignen. Hervorragend dazu eignen sich beispielsweise spezielle Bücher, Fachzeitschriften, genauso aber auch der Meinungs- und Erfahrungsaustausch über Trends und Entwicklungen bei Kongressen und Treffen mit Kollegen aus der gleichen Branche.   

Kontakte

Je größer das eigene Netzwerk innerhalb und außerhalb der Firma ist, desto größer sind die Karrierechancen. Insofern ist es wichtig, möglichst viele Kontakte bei Fortbildungen, auf Kongressen und bei Branchentreffen zu knüpfen und diese dann auch zu pflegen. 

Die Kontakte sind hilfreich, um sich neues Wissen anzueignen, aber auch um sich einen Namen in der Branche zu machen, um bei einer freigewordenen interessanten Position bedacht zu werden.

Eigenwerbung

Nur wer sich selbstständig macht und in diesem Zuge zum Geschäftsführer ernennt, kann sich selbst befördern. Alle anderen sind darauf angewiesen, befördert zu werden. Einen Förderer zu finden, ist dabei gar nicht so schwer, denn es kommt letztlich nur darauf an, eine Person, die in der Hierarchie recht weit oben steht, vom eigenen Können und Wissen zu überzeugen. 

Das bedeutet, für ein Unternehmen zählen bei einer Beförderung weniger menschliche Wärme oder Sympathie, sondern in erster Linie die Vorteile und der Profit für das Unternehmen. Damit das Unternehmen jedoch erkennt, welches Potenzial in einem Mitarbeiter steckt, muss dieser seine Pluspunkte auch aufzeigen. 

Ein Mitarbeiter, der stillschweigend seine Arbeit verrichtet und dabei regelmäßig Erfolge erzielt, wird sicherlich als feste Größe und als zuverlässiger Ansprechpartner gelten. Befördert werden jedoch solche Mitarbeiter, die immer wieder für sich selbst werben und selbst beim harmlosen Small-Talk im Aufzug ihre positiven Arbeitserfolge, Leistungen oder Verbesserungsvorschläge scheinbar nebenher einfließen lassen. 

Chancen

Wer Karriere machen möchte, muss lernen, Chancen zu erkennen und zu nutzen. Das bedeutet, der Karrierewillige sollte ständig die Augen offen halten, ob neue Stellen geschaffen werden, ein älterer Mitarbeiter in den Ruhestand geht oder eine Position aufgrund eines Wechsels frei wird.

Ist dies der Fall, sollte er aktiv werden. Er sollte also nicht abwarten, bis sich das Unternehmen entschieden hat, durch wen die entsprechende Stelle besetzt werden soll, sondern sich aktiv darum bemühen und sich somit selbst für diese Stelle vorschlagen. 

Weitblick

Nicht immer sind in einem Unternehmen die gewünschten Karrierechancen gegeben. Wichtig ist daher, offen zu bleiben und auch Alternativen zu berücksichtigen. Dabei muss dies nicht immer ein Wechsel zu einem Konkurrenzunternehmen sein, auch wenn dies sicherlich naheliegt. 

Genauso kann es sich jedoch lohnen, die eigenen Stärken auf einen anderen Bereich zu übertragen und in einer völlig neuen Branche durchzustarten. Zudem kann auch ein Aufenthalt im Ausland oder der Schritt in die Selbstständigkeit den gewünschten Karriereschub bringen.

Mehr Ratgeber, Anleitungen und Tipps für Arbeitnehmer und Arbeitgeber:

Thema: Die wichtigsten Tipps für eine erfolgreiche Karriere 

Teilen:

Kommentar verfassen