Welche Soft Skills sind für Erfolg im Job wichtig?

Welche Soft Skills sind für Erfolg im Job wichtig?

Dem Begriff „Soft Skills“ sind die meisten von uns sicher schon einmal begegnet. Vor allem im Zusammenhang mit der Jobsuche, der Bewerbung und der Karriere wird er in Ratgebern und Anforderungsprofilen regelmäßig verwendet. Doch was ist damit eigentlich gemeint? Welche Soft Skills sind für Erfolg im Job wichtig? Und sind die Anforderungen in allen Bereichen gleich?

Anzeige

Welche Soft Skills sind für Erfolg im Job wichtig

Was sind Soft Skills?

Zu den Soft Skills gehören prinzipiell alle Fähigkeiten, die nicht wissensbasiert oder fachspezifisch sind. Es geht eher um psychologisch-soziale und persönliche Aspekte, die auch Einfluss auf das Verhalten und die Fähigkeiten im Arbeitsumfeld haben.

Entscheidungsfreudigkeit, Organisationstalent, Zuverlässigkeit oder eine eigenständige Arbeitsweise sind Beispiele dafür. Kreativität, Teamfähigkeit oder Medienkompetenz zählen genauso dazu wie wertebasiertes Handeln, Toleranz, Empathie oder ein gutes Kommunikationsvermögen.

Soft Skills sind also sogenannte transversale Kompetenzen, die über das belegbare Fachwissen, die spezifischen Kenntnisse im Beruf und die Berufserfahrung hinausgehen.

Der Arbeitsmarkt beeinflusst die gefragten Soft Skills

Doch welche der vielen Soft Skills sind im Berufsalltag besonders gefragt? Dass auf dem Arbeitsmarkt Fachwissen alleine nicht mehr ausreicht, scheint klar. Dabei sind es nicht nur die Jobs selbst, die sich verändern und unterschiedliche Fähigkeiten erfordern.

Auch die vielen Krisen der jüngsten Vergangenheit haben den Arbeitsmarkt in Deutschland stark beeinflusst. Die Klimakrise, der Ukraine-Krieg, die Inflation oder der Gaza-Konflikt wirken sich auf die Wirtschaft aus und machen es regelmäßig notwendig, flexibel zu handeln und die Strategien anzupassen.

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Lockdowns wiederum haben das Arbeiten als solches grundlegend verändert und sowohl das Homeoffice als auch die Digitalisierung vorangebracht.

All das schlägt sich in den Soft Skills nieder. Wenn Arbeitnehmer in Zeiten von Klimawandel, Pandemien, Kriegen und wirtschaftlicher Unsicherheit seelisch gesund bleiben möchten, brauchen sie persönliche Resilienz.

Wer nicht im Firmenbüro, sondern im Homeoffice arbeiten will, muss zuverlässig sein und mit digitalen Medien umgehen können.

Entsprechend verändern sich die Stellenprofile. Arbeitgeber suchen nach Soft Skills für einen Arbeitsmarkt, der mit globalen Krisen, wirtschaftlichen Veränderungen und gesellschaftlichem Wandel zurechtkommen muss.

Verschiedene Soft Skills sind von Bedeutung

Eine Auswertung von 48 Millionen Stellenanzeigen, die Wissenschaftler der Bertelsmann Stiftung durchgeführt haben, zeigte, dass die klassischen Tugenden noch immer eine große Rolle spielen.

So belegten in den Jobprofilen diese Soft Skills die vorderen Plätze in den Wunschlisten der Arbeitgeber:

  • Einsatzbereitschaft
  • Teamfähigkeit
  • Selbstständigkeit
  • Verlässlichkeit

Aber es gab auch Veränderungen im Vergleich zu früher. Während einige Persönlichkeitsmerkmale stärker eingefordert werden, haben andere Fähigkeiten an Bedeutung verloren. So legen die Arbeitgeber im Zeitalter von Homeoffice und Videokonferenzen offenbar weniger Wert auf Fähigkeiten wie Verhandlungsgeschick oder Präsentationsfähigkeit.

Zu den Soft Skills, die wichtiger geworden sind, gehören hingegen Frustrationstoleranz, Einfühlungsvermögen und Datensicherheit.

Ein sicherer Umgang mit Daten ist bei vermehrtem Homeoffice und immer mehr digitalen Arbeitsweisen naheliegend. Frust-Toleranz ist wichtig, um gerade in Krisenzeiten und bei wachsenden Anforderungen flexibel mit Rückschlägen umgehen zu können.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Infos und Tipps für einen Jobwechsel als Quereinsteiger

Damit geht auch der Wunsch nach Besonnenheit und generell einer positiven Grundhaltung einher.

Dass Arbeitgeber verstärkt auf Einfühlungsvermögen Wert legen, weist darauf hin, dass neben der eigenen Resilienz auch ein einfühlsamer Umgang mit gestressten Kunden, Kollegen und Führungskräften eine immer größere Rolle spielt.

Als weiterer Trend ist zu erkennen, dass die Arbeitsproduktivität enger mit gegenseitigem Vertrauen verknüpft ist. So waren in den Stellenprofilen Vertrauenswürdigkeit, Verantwortungsbewusstsein und die Fähigkeit, Mitarbeiter zu motivieren, deutlich häufiger gefragt als früher.

Welche Soft Skills sind für Erfolg im Job wichtig (1)

Je nach Arbeitsbereich gibt es Unterschiede

Welche Soft Skills für den Erfolg im Job wichtig sind, hängt aber auch stark vom jeweiligen Beruf ab. Bei Tätigkeiten in der Privatwirtschaft sind Abschlüsse und Fachwissen nur eine Seite der Medaille. Die Soft Skills sind hier mindestens genauso bedeutsam.

Wer seine Überlegungen, Ideen und Ziele klar formulieren und konstruktiv mit Feedback und Kritik umgehen kann, ist im Vorteil. Auch die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und von anderen zu lernen, ist für Arbeitgeber relevant.

Bei stark regelbasierten Jobs, zum Beispiel im Bereich der Medizin, der Verwaltung oder des Rechtswesens, sieht es anders aus. Weil hier die Abläufe von festen Strukturen und Routinen geprägt sind, steht Fachwissen an erster Stelle.

Zu den gefragten Soft Skills zählen in erster Linie gute Kommunikationsfähigkeiten und die Bereitschaft, sein Fachwissen stetig zu erweitern.

Tätigkeiten im sozialen Bereich, die von der Zusammenarbeit mit Menschen geprägt sind, erfordern soziale Verantwortung, Respekt gegenüber anderen und die Bereitschaft, sich einzubringen und persönlich weiterzuentwickeln.

Offenheit gegenüber neuen Ideen, Toleranz und die Fähigkeit, kritisch zu hinterfragen, sind ebenfalls wichtig. Generell spielen im sozialen Sektor Soft Skills die größte Rolle.

Es gibt kein allgemeingültiges Rezept

Ein universelles Rezept an Soft Skills, das auf dem Arbeitsmarkt beruflichen Erfolg garantiert, gibt es nicht. Es gibt zwar grundlegende Tugenden und Eigenschaften, die überall hilfreich und gerne gesehen sind.

Doch ansonsten richten sich die gefragten Soft Skills, ebenso wie das Fachwissen, nach dem Beruf und der Branche.

Wer sich näher informieren möchte, kann auf den interaktiven Jobmonitor der Bertelsmann Stiftung zurückgreifen. Das Projekt zeigt auf, welche Berufe generell und in den einzelnen Regionen gefragt sind, welche Qualifikationen gesucht werden und auf welche Soft Skills es ankommt.

So liefert der Jobmonitor einen guten Überblick für Jobsuchende, aber auch für alle anderen, die auf dem Arbeits- und Weiterbildungsmarkt unterwegs sind.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Anzeige

Thema: Welche Soft Skills sind für Erfolg im Job wichtig?

Autoren Profil:
FB/Twitter

Veröffentlicht von

Autoren Profil:

Torben Steuer, - Personaler, Martin Bachmann, - Inhaber einer Zeitarbeitsagentur, Martina Schulz, - Bewerbungs- und Personaltrainerin, Christian Gülcan, - Unternehmer, mehrfacher Gründer, Arbeitgeber und Betreiber dieser Webseite, Ferya Gülcan, - Unternehmerin & Arbeitgeberin, schreiben hier Wissenswertes, Ratgeber und Tipps zum Thema Jobs, Weiterbildung, Berufe, Bewerbungen und die Jobsuche.

Kommentar verfassen